COM mit Delphi

Seminarinformationen

Seminar - Ziel

Sie erlangen Kenntnisse in der Entwicklung von COM-Anwendungen, den Umgang mit dem Automatisierungsserver und der Client- und MTS-Applikationen. Dient als Grundlage zur Vorbereitung auf die Entwicklung von N-Tier-Applikationen.

Teilnehmer - Zielgruppe

Entwickler, Delphi Programmierer mit Erfahrung

Kurs - Voraussetzungen

Kenntnisse in der Delphi-Programmierung sowie der objektorientierten Programmierung, Datenbankenkenntnisse

Seminardauer

  • 3 Tage
  • 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Schulungsunterlagen

  • nach Absprache

Seminar-Inhalt / Agenda

  • Einführung Schnittstellenprogrammierung
  • COM-Objekte
  • Automatisierung mit Variants CreateOLEObject
  • Typbibliotheken und Automatisierung
  • Automatisierungs-Ereignisse
  • ActiveX-Steuerelemente und Active Forms Terminologie
  • Microsoft Transaktions-Server und COM+ MTS Informationsquellen
  • Office Automatisierungs-Server
  • TOleServer Eigenschaften und Methoden

Weitere Schulungen zu Thema Delphi

Delphi Aufbau

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Der Teilnehmer erlangt vertiefende Kenntnisse in die Programmiersprache Delphi und die Software-Entwicklung mit Delphi. Auf der Agenda steht die Verwendung desvon Interfaces in Delphi,Synchronisationnebenläufige Programmierung und die Verwendung von XML in Delphi.

Delphi - Programmierung mit dbExpress

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Kennenlernen der Struktur von dbExpress sowie die Fehlerbehandlung und den Einsatz des SQL Monitors.

COM und DCOM mit Delphi

- u.a. in Hannover, Hamburg, Köln, Paderborn, Varaždin

Die Leistungsfähigkeit COM und DCOM mit dessen Entwicklung wird verständlich erläutert.

Delphi Anwendungsentwicklung

- u.a. in Hannover, Paderborn, Dresden, Essen, Offenbach

Der Kurs vermittelt Grundlagen der Anwendungsentwicklung mit Delphi. Im Fokus stehen einerseits die Programmiersprache Delphi, einschließlich ihrer Wurzeln in Object Pascal, andererseits die Entwicklungsumgebung Delphi mit der Standard-Bibliothek „Visual Component Library“ ...