IBM Lotus Domino - Anwendungsentwicklung Lotus Script

Das Seminar "IBM Lotus Domino - Anwendungsentwicklung Lotus Script" ist seitens des Herstellers nicht mehr verfügbar, bzw. abgekündigt. Wir können Ihnen diese Schulung in Form eines Workshops in Ihrem Unternehmen oder in unserem Schulungszentrum anbieten.

Seminarinformationen

Seminar - Ziel

Dieser Kurs ermöglicht dem Schulungsteilnehmer eine fundierte Einführung in die Programmiersprache Lotus Script. Die Schulungsteilnehmer lernen auf Objekte im Lotus Domino Klassenmodell zuzugreifen und mit ihnen zu arbeiten. Des Weiteren führt dieser Kurs in die Verwendung des Lotus Script Debuggers und in die Fehlerbehandlung ein.

Teilnehmer - Zielgruppe

Lotus Domino Anwendungsentwickler

Kurs - Voraussetzungen

Sicherer Umgang mit dem Lotus Notes Client, Gute Kenntnisse in der Lotus Domino Anwendungsentwicklung, Erfahrungen mit Datenbanken und Skriptsprachen sind von Vorteil

Seminardauer

  • 3 Tage
  • 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Schulungsunterlagen

  • nach Absprache

Seminar-Inhalt / Agenda

Einführung in LotusScript

  • Überblick über die Programmiersprache
  • Arbeiten mit Variablen
  • Debugging

Zugriff auf Datenbankinformationen

  • Einführung in das Domino Objektmodell
  • Instanzieren von Objekten
  • Zugriff auf Objekteigenschaften
  • Aufruf von Objektmethoden
  • Zugriff auf fremde Datenbanken
  • Erstellen von Datenbanken

Einsatz des LotusScript Debuggers

  • Einzelschrittmodus
  • Arbeiten mit Breakpoints
  • Anzeigen und ändern von Variableninhalten

Fehlerbehandlung

  • Fehlerbehandlungsroutinen
  • Auswerten des Fehlerzustandes
  • Fortsetzen der Ausführung nach Programmfehlern

Einsatz der "Front-End"-Klassen für die Manipulation der Benutzerschnittstelle

  • Lesen und ändern von Feldinhalten
  • Steuerung des Cursors
  • Nutzung der Zwischenablage
  • Hinzufügen von Datenbanken zur Arbeitsoberfläche
  • Synchronisation von Frontend und Backend

Einsatz der "Back-End"-Klassen um Daten in der Datenbank zu erstellen und zu
manipulieren

  • Auffinden von Dokumenten
  • Lesen und schreiben von Datendokumenten
  • Steuerung von Zugriffsrechten
  • Lesen und bearbeiten von Mehrfachwerten
  • Statistik und Auswerten von Daten
  • Senden von Dokumenten

Interaktion mit dem Benutzer

  • Das Lotus Notes Ereignismodell
  • Dialoge

Einsatz von LotusScript Bibliotheken

  • Erstellen und Einbinden von Programmbibliotheken
  • Unterprogramme und Funktionen
Tags: IBM

Weitere Schulungen zu Thema Abgekündigte Seminare

MOC 50068 MS SQL Server 2008 für erfahrene Oracle Datenbankadministratoren

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Verstehen der Architektur des SQL Servers. Sie sind selbstständig in der Lage das SQL Server System, die Datenbanken und Benutzer zu verwalten. Es werden Ihnen die Möglichkeiten der Tools aufgezeigt um Orakel-Diagramme zu SQL Server- Datenbanken zu migrieren.

MOC 6730 Aufbaukurs - Netzwerkinfrastruktur- und Active Directory-Technologie für Windows Server 2008

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Windows Server 2008 zu installieren und zu konfigurieren., Windows Server Core-Rollen hinzuzufügen und zu konfigurieren., Die neue Sicherungs-Infrastruktur, einschließlich des Volumeschattenkopie-Dienstes zu erläutern., Neue und verbesserte Netzwerkfunktionen mit Windows ...

MOC 6460 Visual Studio: 2008 Windows Presentation Foundation

- u.a. in Hamburg, Köln, Leipzig, Zürich, Essen

Die Seminarteilnehmer lernen den Aufbau von XAML und den Einsatz der neuen Steuerelemente. Außerdem werden Die Teilnehmer mit den Grundlagen on WPF vertraut gemacht. Sie lernen Datenanbindung, Lokalisierung, Grafiken und Animationen zu implementieren.

MOC 2547 Weiterführende Windows Forms Technologien mit Visual Studio 2005 (dt. MOC 4732)

- u.a. in Leipzig, Wien, Zürich, Koblenz, Mannheim

In diesem Seminar erlernen Sie die erweiterten Möglichkeiten der Programmierung von WindowsForms mit Visual Studio 2005. Zudem erhalten die Teilnehmer das notwendige Wissen zur Erstellung von Anwendungen auf der Grundlage von Windows Forms. Das Hauptaugenmerk liegt auf der ...