Oracle Warehouse Builder Implementierung - Teil II

Seminarinformationen

Seminar - Ziel

Dieser dieser Schulung zu Oracle Warehouse Builder erhalten Sie das nötige Wissen, um unter Einbeziehung von mehrdimensionalen OLAP-Datenmodellen neue Projekte erfolgreich zu implementieren bzw. vorhandene zu erweitern.Die Teilnehmer eignen sich die erforderlichen Kernkompetenzen an, um den Anforderungen ihrer Unternehmen nachkommen zu können. Dies erfolgt in Form eines Features namens "Experts", das eine breitere Zielgruppe dazu befähigt, mit OWB-Funktionalität bestimmte Arbeitsabläufe zu bewerkstelligen. Das Feature unterstützt die Teilnehmer außerdem dabei, Standards und bewährte Vorgehensweisen zu implementieren bzw. durchzusetzen.

Teilnehmer - Zielgruppe

Architekten, Entwickler, Administratoren und Projektleiter in Data Warehouse Projekten.

Kurs - Voraussetzungen

Für diese Schulung sollten Sie das Seminar Oracle Warehouse Builder Implementierung - Teil I besucht haben

Seminardauer

  • 2 Tage
  • 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Schulungsunterlagen

  • nach Absprache

Seminar-Inhalt / Agenda

Konzepte und Technologie von Oracle OLAP

  • Allgemeine Vorteile für Endbenutzer und Informationstechnologie-(IT-)Abteilungen durch die Verwendung von OLAP
  • Wesentliche Vorteile von Oracle OLAP
  • Schlüssel-Features von Dimensionsmodellen
  • Rolle von analytischen Workspaces in Oracle-Datenbanken

OWB-OLAP-Modellierung und -Deployment

  • Zusätzliche Funktionen zur Dimensionsmodellierung – Wertebasierte, Ragged-Level- und Skip-Level-Hierarchien
  • Mehrdimensionale Modellierung entwerfen

Mit Spreadsheet Add-In OLAP-Daten abfragen

  • OracleBI Spreadsheet Add-In in Microsoft Excel verwenden
  • Bei Oracle OLAP-Datenquellen anmelden
  • OLAP-Abfragen erstellen
  • Excel-Features für OLAP-Daten verwenden

Änderungen an OWB-Lebenszyklen verwalten

  • Mit OWB Change Manager "Snapshot"-Versionen von Metadaten erstellen, vergleichen und bei Bedarf wiederherstellen
  • Mit Metadata Dependency Manager Auswirkungs- und Herkunftsanalysen durchführen

Mapping Debugger

  • Sessions für das Mapping Debugging initialisieren
  • Testumgebung und -daten vorbereiten
  • Breakpoints und Überwachungspunkte festlegen
  • Test-Mappings ausführen
  • Datenfluss zum Ermitteln von Mapping-Fehlern auswerten

Warehouse Builder-Umgebung verwalten

  • OWB-Benutzeroberfläche zur Sicherheitsverwaltung verwenden
  • Deployments und Ladevorgänge in verschiedenen Konfigurationen verwalten

Experts erstellen

  • Vorteile von Warehouse Builder-Experts für Anfänger beschreiben
  • Mit Expert Editor Experts definieren

Ziele

  • Mehrdimensionale Dimensionen und Cubes modellieren
  • Analytischen Workspace der Oracle-Datenbank mit Hilfe von OWB füllen
  • Experts erstellen
  • Mehrere benannte Konfigurationen verwalten
  • Mappings mit Hilfe von Mapping Debugger debuggen
  • Mit OracleBI Spreadsheet Add-In in Microsoft Excel Verbindungen zu Oracle OLAP-Datenquellen aufbauen
  • Mit OWB Change Manager
Tags: Oracle

Weitere Schulungen zu Thema OLAP

IBM Cognos Analysis for Excel (CAFE)

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Cognos Reporting in Excel

Exploratives Data Mining und Hochdimensionale Datenmodellierung mit RapidMiner

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Unser Seminar "Exploratives Data Mining und Hochdimensionale Datenmodellierung mit RapidMiner" ist eine kompakte zweitägige Einführung in die Grundlagen der explorativen Datenanalyse mit der Data Mining Software RapidMiner. Ein wichtiges Merkmal der explorativen Datenanalyse ...

Data Mining für Entwickler - RapidMiner erweitern und als Data Mining Engine integrieren

- u.a. in Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart, Zürich, Varaždin

Sie erhalten eine Einführung in die Grundlagen der Programmierung neuer Data Mining Methoden und deren Integration in RapidMiner sowie eine Einführung in die Integration von RapidMiner als Data Mining Bibliothek

SAP Crystal Reports Kompaktkurs

- u.a. in Frankfurt am Main, München, Wien, Essen, Bochum

Durch dieses Seminar sind Sie in der Lage, parametrisierte Reports mit Pivot- bzw. Kreuztabellen zu erstellen und diese bereitzustellen.