Selbstorganisation und Zeitmanagement

Seminarinformationen

Seminar - Ziel

Ziel dieser Schulung ist es den Teilnehmern darzustellen, wie sie Ihren Arbeitsalltag besser organisieren und strukturieren können um in Zukunft noch effektiver zu arbeiten.

Teilnehmer - Zielgruppe

Jeder, der den Wunsch verspürt sich selbst besser zu organisieren

Kurs - Voraussetzungen

Für diese Schulung sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig

Seminardauer

  • 4 Tage
  • 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Schulungsunterlagen

  • nach Absprache

Seminar-Inhalt / Agenda

Begrüßung, Vorstellung, Seminarorganisation

  • Selbsttest und Auswertung (Einzelaufgabe)
  • Einführung in die Thematik
  • Analyse der Ist-Situation (Einzelaufgabe)
  • Persönliche Ziele
  • Das Eisenhower-Prinzip (Vorstellung und Diskussion)

Zeitmanagement durch Selbstorganisation
Planungsinstrumente: Features und Einsatzgebiete
Typentest nach Seiwert (Einzelaufgabe)
Selbstorganisation durch individuell angemessenes Verhalten:

    • NEIN-Sagen
    • Schriftlichkeit
    • Perfektionismus
    • ALPEN-Methode
    • Typen nach Seiwert - Handlungsempfehlungen

Kommunikation am Arbeitsplatz

  • Aufgabenplanung
  • Informationsfluss und –Kanäle
  • Rollenspiele „Kommunikation“

Workshop „Meine zukünftige Selbstorganisation“

  • Zeitsünden und Zeitfresser
  • Besprechung Selbsttest
  • Erarbeitung individueller Hilfsmittel und Strategien
  • Ableitung „Persönliches Zeitmotto“

Weitere Schulungen zu Thema Organisation

Freier Schreibtisch – Freier Kopf. Oder umgekehrt? Ordnung am Arbeitsplatz

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Die Arbeit wird immer komplexer. Die Flut an Informationen wächst. Die Liste der zu erledigenden Aufgaben passt schon lange nicht mehr in den Kalender – vor allem aber kaum noch in die zur Verfügung stehende Arbeitszeit. Die Folge: Ein Zettel hier, eine Notiz da ... und ...

Durchblick mit Outlook Wie Sie die Papier- und E-Mailflut in den Griff bekommen.

- u.a. in Nürnberg, Berlin, Stuttgart, München, Köln

Haben Sie sich schon einmal gefragt, an wie vielen Schreibtischen Sie sitzen? Es sind mindestens zwei. Der Schreibtisch, unter den Sie Ihre Füße stellen, und der Computer, also das Desktop. Und an beiden erreichen Sie Unterlagen, Informationen und Aufgaben, die Sie verwalten ...